ReThink Daylight - Workshop

Tageslicht in der Architektur

ReThink Daylight ist ein Workshop für Architekten, die wissen, welchen Wert der Einsatz des Tageslichts in der Architektur hat. Der Workshop bietet vielerlei Möglichkeiten, wie theoretisches Wissen über Tageslichtstrategien, die Besinnung auf das Wesentliche durch den Bau von abstrakten Modellen, und das Überprüfen und Dokumentieren der Lichtstimmungen in einem Tageslichtsimulator.

Zusätzlich werden die Teilnehmer gebeten, (Ausschnitts-)Modelle ihrer eigenen Projekte in den Workshop mitzubringen. Mit diesen werden sie an konkreten Beispielen arbeiten, sie testen und auf Wunsch mit zwei Fachtutoren diskutieren.

Der Workshop ist von den Architektenkammern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer je Workshop begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Gute Gründe für die Teilnahme

Der ReThink Daylight Workshop ist ein Ort, an dem sich Architekten treffen und ihre Leidenschaft für Tageslicht teilen können. An dem Tag gilt es Erfahrungen zu sammeln, sich auszutauschen sowie den Einsatz von Tageslicht in unterschiedlichen Gebäudetypen zu erlernen und es als wichtiges Entwurfselement wie ein kostenloses Baumaterial zu verwenden.

Der Workshop bietet Ihnen die Gelegenheit, an Ihrem eigenen Projekt in einer anregenden Atmosphäre zu arbeiten und durch zwei erfahrene Referenten Unterstützung zu erhalten, sodass Sie mit konkreten Ergebnissen nach Hause gehen. Vor allem aber hilft Ihnen der Workshop dabei, Ihre Gestaltungsweise zu revolutionieren.

Denn Tageslicht bedeutet Lebensqualität mit wirtschaftlichem Wert. Es ist wesentlich für die Definition, Gestaltung und Wahrnehmung von Räumen und bringt Komfort und Wohlbefinden.


Das Programm

Vormittag, Beginn 9:30 Uhr

  • Vorstellungsrunde, Definition der Workshopziele
  • Impulsvortrag Tageslicht
  • Diskussion von Tageslichtstimmungen anhand von Projektbildern
  • Klärung Begrifflichkeiten
  • Klärung von Ebenen der Wahrnehmung
  • Experimentelle Fallstudie
  • Individuelle Arbeit am Modell
  • Präsentation am Tageslichtsimulator

Nachmittag, Ende gegen 17 Uhr

  • Vortrag Tageslicht und relevante Normen
  • Konkrete Fallstudie, jeder Teilnehmer arbeitet an seiner "Tageslicht-Aufgabe"
  • Kurze Vorstellung des individuellen Ziels
  • Ggf. individuelle Arbeit am Modell, inkl. Betreuung
  • Präsentation am Tageslichtsimulator Feedbackrunde und Verabschiedung

Referenten

Tageslicht-Einblicke